Bohnensalat Black & White

Auf Kreta bekamen wir einmal als Vorspeise einen leckeren Salat mit Schwarzaugenbohnen. Zuhause habe ich dann mehrfach probiert diesen selbst anzumachen. Zum ersten ist es nicht ganz leicht, Schwarzaugenbohnen zu bekommen. Zum zweiten wird es auch nicht gerade einfacher einen Salat herzustellen, den man vor ein paar Wochen einmal gegessen hat. Geschmacklich war er leicht säuerlich und Petersilie war ganz klar im Vordergrund. Hier halfen aber Fantasie und auch die schöne Webseite von Fetakoch weiter. Für meinen Salat habe ich dann schwarze und weiße Bohnen verwendet. Ich verwende Sorten, die nicht ganz so mehlig schmecken und etwas fester sind. Hier die Zutaten für das Dressing:

Olivenöl, extra vergine
Saft und etwas Abrieb einer Zitrone
Petersilienstängel
1 Knoblauchzehe
1 Tl Bohnenkraut
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle 1 TL
Salz 1 TL (gestrichen)
Zucker 1 TL

Am einfachsten ist es das alles in einen Mixer zu geben und kurz zu zerschreddern. Mit dem Rührstab sollte es auch funktionieren. Mein Salat bestand aus:

1 kleinen Dose Schwarzbohnen
1 kleinen Dose weißer Bohnen
1 roten Zwiebel, in sehr dünnen Ringen geschnitten
1/2 roten Paprikaschote, gewürfelt
gehackter Petersilie

Die Zuten werden in einer Schüssel gemischt. Zum Abschluss das Dressing darüber geben und alles noch einmal durchheben. Im Kühlschrank etwas ziehen lassen. Gekühlt hält sich der Salat einige Tage.

In einer Schüssel gut vermengen
… und kühl servieren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.