Kretischer Salat

Auf Kreta besuchte ich einige Tavernen und diesen stand immer auch der griechische Salat, den wir hier auch als Bauernsalat kennen, auf der Karte. Kretischer Salat wurde auch angeboten. Der Unterschied war, dass diesem Salat noch Kapern hinzugefügt wurden. Einmal bekam ich diesen Salat auch mit Avocado, was ich sehr lecker fand. In beiden Salaten fand ich niemals Blattsalat!

Kretischer Salat (eigene Kreation). Fehlen noch die Oliven 🙁

Bei dem heißen Klima auf Kreta ist dieser Salat sehr sättigend und belastet den Kreislauf nicht. Einige Male sah ich kretische Handwerker, die in ihrer Mittagspause im Schatten einen einfachen Salat aßen. Zuhause fing ich dann mit dem Ausprobieren an. Auch hier sind die frischen und reifen Zutaten das A und O! Zuerst stellte ich das Dressing her:

Olivenöl, extra vergine 4 EL
Weißweinessig 2 EL
Zitronensaft 1 EL
Orangensaft 2 EL
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salatkräuter, Griechenland, getrocknet 2 TL
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle 1 TL
Salz 1 TL (gestrichen)
Zucker 1 TL

Die Zutaten füllte ich in einen Dressingbehälter und schüttelte sie gut durch. Dann fügte ich das Olivenöl dazu, wiederholte das ganze und stellte das Dressing in den Kühlschrank. Von Kreta brachte ich eine Kräutermischung für griechischen Salat mit. Diese besteht aus den Kräutern Kretas: Oregano, Thymian, Basilikum und Minze. Beim Knoblauch bin ich mir noch nicht ganz sicher. Mein Salat schmeckte deutlich danach und ich finde, dass das etwas von der Frische nimmt, die dieser Salat haben sollte.

2 vollreife Tomaten
1 kleine Salatgurke
1 Zwiebel
1 Frühlingszwiebel
Paprika, grün
1 grüne Peperoni, mild
1 Avocado 🥑
Kapern, abgetropft
Oliven zum Garnieren
Feta aus Schafmilch

Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden. Die Gurke, je nach Geschmack, schälen und in grobe Würfel schneiden. Paprika waschen, vom Strunk und Kernen befreien und in dünnere Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in sehr feine Streifen schneiden. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Vom Feta eine dicke Scheibe abschneiden und auf den Salat legen. Mit Oliven garnieren. Man kann den Feta auch über den Salat krümeln. Zum Abschluss das Dressing darüber geben und alles noch einmal durchheben.

Für den kretischen Salat ergänzt man das Ganze mit geschälten, entkernten Avocadowürfel und abgetropften kleinen Kapern. Möchte man es etwas schärfer haben, dann kann man noch eine Chilischote entkernen, in Ringe schneiden und mit dazugeben. Auch Frühlingszwiebel passt gut dazu. Mit einer Scheibe Röstbrot servieren. Das kann man gut zum Auftunken der Soße verwenden.

Tipp: Hat man vollreife Tomaten, kann man sich zusätzliche Säure sparen. Dann kann man auch einen Blitzsalat herstellen. Die Zutaten wie oben anrichten und das Ganze lediglich mit Olivenöl, Meersalz und Oregano würzen.

Kretischer Salat (Hotel Alianthos Beach, Plakias)
einfacher griechischer Salat in einer Taverne bei Ano Vouves.
einfacher griechischer Salat aus einem Imbiss in Plakias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.